Core Java & JVM-SprachenCore Java & JVM-Sprachen

Wirklich so schnell? Performance von Native Images auf der GraalVM

Abstract


Do. 15:30 - 16:25 Uhr

Die GraalVM ist eine – gar nicht mal so neue – Java VM, die Schritt für Schritt immer mehr Produktionsreife und Popularität bei Entwicklern und Architekten gewinnt.

Graal verspricht viel bessere Performance mit der Möglichkeit, Native Images zu erstellen: Schneller Startup, geringer Speicherverbrauch durch die Möglichkeit, Java-Code "ahead-of-time" nach Native-Code zu kompilieren. Wir kompilieren also unseren Sourcecode nicht mehr in guten alten Bytecode, stattdessen in rasend schnellen Maschinencode?

Wir zeigt anhand verschiedener Messungen, ob und wie gut die GraalVM diese Versprechen wirklich einlösen kann. Wir unterscheiden dabei kurzläufiges Startupverhalten von langläufigem Laufzeitverhalten und betrachten auch den Aspekt Speicherverbrauch.

Und nichts kommt ohne Preis: Wir zeigen, welche Fallen (z.B. bei Reflection-Nutzung) zur Build- und zur Runtime lauern, wenn ein solches Native Image erstellt bzw. ausgeführt wird. Und wie testet man das eigentlich alles?

Präsentation
Non-Sponsored TalkFortgeschritteneDeutsch
Martin Lehmann

Martin Lehmann

Accso - Accelerated Solutions GmbH

Martin Lehmann ist Diplom-Informatiker und arbeitet als Cheftechnologe und Softwarearchitekt bei der Accso – Accelerated Solutions GmbH. Seit Ende der 90er-Jahre wirkt er als Software-entwickler und -architekt in der Softwareentwicklung in diversen Projekten der Individual-entwicklung für Kunden verschiedener Branchen. Seit den Zeiten von Java 1.0 beschäftigt er sich mit Java als Programmiersprache und als Ökosystem.